Mitsegelreise von 10 bis zum 12 Juni 2022

„Tief die frische Luft des Meeres einatmen. Konzentrieren Sie sich auf die Weite, ohne Stip am Horizont und erfahren Sie die Unendlichkeit zwischen Himmel und Wasser. Fühl eine leichte Brise, die Segel des Schiffes füllen sich. Man kann die Freiheit förmlich riechen. Manchmal kein Empfang auf dem Handy, dafür aber ausgelassene Selfies mit wehendem Haar. Freundliche Menschen um Sie herum sowie ein guter Koch, der Sie kulinarisch verwöhnt… dies hatten wir noch nie so nötig wie gerade jetzt. Das Kielwasser rauscht und Ihre Gedanken sind frei! Dies ist der „wahre Kurs“, sagen Segler.

Segelrevier: IJsselmeer und/oder niederländisches Wattenmeer
ab/an: Harlingen
Schiff:

… lassen Sie sich überraschen! Mit welchem unserer Schiffe Sie segeln werden, erfahren Sie spätestens vier Wochen vor Ihrem Törn

an Bord:

Freitagabend ab 20 Uhr

von Bord: 

Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr

Bordleben / Aktivitäten:
  • Segel setzen / bergen
  • Navigation, gemeinsam mit dem Skipper
  • Aktives Mitsegeln zu allen Schiffsmanövern
  • Steuern des Schiffs
  • Zeit für Muße und Entspannung
  • Austausch mit den Mitseglern
Törnteilnahme:

für Alle Altersgruppen geeignet

Für die Reisetasche:  Rutschfeste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, sowie eigenes Badetuch gehören in jedem Fall hinein

Im Reisepreis enthalten:

  • Unterkunft an Bord eines traditionellen Plattbodenschiffs in der gebuchten Kabinen-Kategorie
  • qualifizierte Schiffsführung (Skipper plus 1-2 Besatzungsmitglieder)
  • Hafengebühren, Touristensteuer und Treibstoffkosten
  • Vollpension an Bord (siehe Essen & Trinken)
  • Kaffee, Tee und Trinkwasser
  • Bezugsfertige Kabinen mit frisch gemachten Betten
  • Handtücher

Nicht im Reisepreis enthalten sind:

  • Persönliche Aktivitäten an Land während der Liegezeiten im abendlichen Hafen
  • Persönliche Versicherungen
    • So nicht vorhanden, empfehlen wir den Abschluss einer Reise- / Reiserücktrittsversicherung. Diese können Sie bereits bei Ihrer Buchung hinzufügen.
  • Getränke
    • Eine Auswahl alkoholfreier und alkoholischer Getränke ist an Bord gegen Bezahlung jederzeit erhältlich.

Ein Wochenende auf dem Wad segeln, inmitten von Seehunden

Freitagabend… wo bringen Wind und Gezeiten uns hin?

Sie steigen aus dem Auto oder den Zug und spüren den Wind! Und das ist genau richtig. Sie stehen nämlich an der Kade in Harlingen, auf dem Weg zum Segelschiff, wo Ihr Kurzurlaub -in welchem Sie auf dem Wad segeln werden- beginnt. Es winkt Ihnen Jemand vom Schiff aus zu, Sie werden mit einer Tasse Kaffee an Bord begrüßt, die anderen Mitsegler stellen sich vor und der Skipper erklärt, dass an Bord ein paar Dinge anders als Zuhause sind.
Die Seekarte kommt auf den Tisch, blau wo (meistens) Wasser ist, grün wo (meistens) Land ist… aber das wird während des Törns noch deutlich. Wind und Gezeiten bestimmen dieses Wochenende die Route: Ist der Wind günstig für eine der Inseln im Norden, wie Terschelling oder Vlieland? Vielleicht ist das Spiel von Ebbe und Flut günstig für Ameland oder setzen wir den Kurs südlich auf Texel? Können wir vielleicht mit dem Schiff Trockenfallen?

Samstag… ein Wunder
Nach einem guten Frühstück geht’s los. Der Matrose zeichnet mit Kreide an Deck wo sich Fock, Besan, Großsegel und Klüver befinden und welche Aufgabe diese verschiedenen Segel erfüllen. Er wirft mit alt-holländischen Worten um sich, die auf einem Schiff doch eine ganz andere Bedeutung als Zuhause haben.
Die Segel werden unter Anleitung von Skipper und Matrose gesetzt. Die Schoten werden belegt und das Schiff schneidet durchs Wasser. Ohne auch nur einen Tropfen Diesel, in aller Stille, nur mit der Kraft von Wind und Tuch. Ein Wunder. Der Skipper erklärt Ihnen dies gern.
Das Kielwasser schäumt und glitzert, elegante Wasservögel ergattern einen Fisch. Sie unterhalten sich angenehm oder lesen ein gutes (Seemanns-)Buch. Vielleicht mit den Kindern schon einmal das Muschelbuch anschauen in Erwartung wer nachher die erste Shell-Muschel entdeckt? Passagiere winken auf der passierenden Fähre, sie sind bestimmt neidisch.
Die Insel oder Sandbank kommt in Sicht. Es heißt Segel einholen. Jeder packt mit an, es scheint ein wildes Durcheinander aber mit einem Mal sind die Segel wieder geborgen. Im Hafen benötigt der Skipper dann doch den Motor: es ist eng, es weht und die Strömung kann auch beeinflussen. Wieder festen Boden unter den Füßen. Fühlen Sie die berüchtigten Seebeine? Aber das ist ganz schnell wieder vorbei. Auf an den Strand, barfuß ins Wad laufen! Ein Handstand für ein Selfie? Einen erfrischenden Kopfsprung ins Meer? Besuchen Sie eine der Terrassen für ein kühles Bier und lecker zubereitete Garnalen oder suchen Sie sich einen der vielen ruhigen Plätze in den Dünen, allein oder zu zweit.

Sonntag… die Geräusche der Seehunde
Sonntag heißt es zurück zum Festland. Gerade jetzt, wo Sie sich an das Inselgefühl, das bewegende Schiff unter den Füßen, das beruhigende Geplätscher um den Rumpf und die salzige Luft in der Nase gewöhnt haben. Heute segeln wir entlang der Sandbank mit Seehunden, die Kleinen heulen, das typische Geräusch in einer Seehunde-Familie. Abschied nehmen, von Bord gehen, wie schade. Aber glücklicherweise kann man jederzeit wieder an Bord kommen, ein zweites oder drittes Mal mitsegeln… oder ein 140x, der Rekord. Behalten Sie auf dem Nachhauseweg den Tacho im Auge! Sie sind durch die Ruhe auf dem Wasser so entschleunigt, dass Sie unbewusst 70 km/h fahren, obwohl Sie eigentlich viel schneller fahren dürften. Und das finden Sie schon schnell genug.

Segeln auf dem IJsselmeer

Über den Deich (Houtribdijk) kommend, sieht man, warum das charmante Enkhuizen seit Jahrhunderten eine wichtige Hafenstadt ist. Gelegen auf einer Landzunge im IJsselmeer sind beinahe alle Windrichtungen besegelt. Schon von Weitem erscheinen die hohen Masten Hollands schönster Klipper, Tjalken und Aken am Horizont. Eines dieser Schiffe nimmt Sie mit ins Weite hinaus…

Freiheit

Wie groß ist unendliche Weite? 2000 km² Wasseroberfläche, größer als die ganze Provinz Utrecht, um uns herum. Wir haben Platz, alle Segel beizusetzen, Meilen zu machen, Knoten zu zählen. Welchem Kurs wir auch folgen, wir genießen den unendlichen Horizont. Und nicht zuletzt genießen wir untereinander die vollen Segel, die Sonne auf der Haut, den Wind in den Haaren, die brausenden Bugwellen und die Schwärme jagender und tauchender Kormorane. Dies ist das Gefühl von Freiheit, welches wir so lange vermisst haben.

Holland am schönsten

Der Abend dämmert, der Himmel färbt sich. Das Schiff liegt sicher festgetaut in einem der vielen historischen Hafenstädtchen. Zeit die Umgebung zu erkunden, der Skipper hat sicher gute Tipps. Warum war ich hier nicht schon längst einmal gewesen?

Auch können wir nachts vor Anker liegen, sanft wiegend im Windschatten der Küste. Vom Wasser aus gesehen ist Holland am schönsten.

Mehr erfahren
Segelgebiet

Vom Segeln und der frischen Luft bekommt man einen gesunden Appetit. Das wissen unsere Schiffsköche wie kein Anderer. Sie sorgen für ein abwechslungsreiches Frühstück, einen leckeren Lunch, etwas Leckeres zwischendurch und das Abendessen.

  • Frühstück.
    Das Frühstück besteht aus unterschiedlichen Brotsorten, Brötchen, Eier, Wurst, Käse, süßem Brotaufstrich, Kaffee, Tee und Milch.
  • Lunch.
    Das Lunch besteht aus denselben Zutaten wie das Frühstück, wird allerdings ergänzt mit einer Suppe oder einem Salat. Obst steht immer griffbereit.
  • Zwischendurch.
    Tee und Kaffee mit einem Keks.
  • Abendessen.
    Samstagabend wird ein 2- Gänge Menü serviert.


Getränke an Bord

Kaffee und Tee stehen während des gesamten Segeltörns jederzeit zur Verfügung. Unser Leitungswasser ist Trinkwasser und kann ohne Bedenken getrunken werden. Andere Getränke, wie z.B. Mineralwasser, Cola, Fanta, Apfelsaft, Wein und Bier, sind an Bord käuflich zu erwerben. Am Ende der Reise können Sie Ihre Getränke bar mit dem Skipper abrechnen. Es ist nicht erlaubt, selbst Getränke mitzubringen. 

Diätwünsche

Wenn Sie eine bestimmte Diät benötigen oder wünschen, melden Sie das bitte rechtzeitig bei Ihrer Buchung. Wir werden Ihren Wünschen so gut wie möglich entsprechen. Sind Sie Veganer, dann können wir vegetarische Mahlzeiten anbieten. An Bord ist konsequentes vegan kochen nicht möglich.

 

  •  

Mehr erfahren
Essen & Trinken

Beim Buchungsvorgang können Sie zwischen der Privatnutzung einer Kabine oder einer Koje in einer Gemeinschaftskabine auswählen. Die Verfügbarkeit ist von der Schiffseinteilung und den bereits getätigten Buchungen abhängig.

Möchten Sie eine Koje in einer Gemeinschaftskabine buchen? Wir teilen Männer und Frauen immer in separate Kabinen ein.

  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    Der Hafen von Harlingen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs – Sie erreichen Ihr Schiff nach wenigen hundert Metern Fußweg. Für Informationen über die öffentlichen Verkehrsmittel besuchen Sie www.ns.nl oder www.9292.nl (OV Reisinformatie Nederland auch unter der Telefonnummer 0900-929292 € 0,70/Min.).
     
  • Mit dem Auto
    Wenn Sie mit dem Auto anreisen, stehen in Harlingen mehrere Parkmöglichkeiten in Hafennähe zur Verfügung.

Parkplätze

Erfahre die neusten Nachrichten zu sailing2gether auf Facebook

Mehr erfahren auf Facebook

Schenken Sie einen Gutschein

Lesen Sie mehr

Wie funktioniert das?

Lesen Sie mehr

Schützen Sie sich!

Lesen Sie mehr

Mitsegelreise findet garantiert statt

Jeder segelt mit

Lesen Sie mehr

Videos anschauen

Lesen Sie mehr

bekommen sie vor Ihrer Abreise

Lesen Sie mehr

Schauen Sie sich die häufig gestellten Fragen an

Lesen Sie mehr

Bett in geteilter Kabine (m/w getrennt)

p.P./Bett
€ 265.00

1er Kabine privat

Kabine zur Einzelbelegung

pro Kabine
€ 425.00

2er Kabine privat

Kabine für 2 Personen

pro Kabine
€ 555.00
Jetzt buchen 22 Plätze verfügbar